Freiwillige Feuerwehr Markt Grassau, Aichstraße 4 Hydraulische Rettungsgeräte Die Feuerwehr Grassau verfügt über zwei Rettungssätze, die im Gerätewagen und Tanklöschfahrzeug verladen sind. Ebenso befinden sich in beiden Fahrzeugen zwei 20 m Hydraulikschlauchhaspeln und je ein Motorpumpenaggregat. Dadurch ist unsere Feuerwehr in der Lage an zwei verunfallten Fahrzeugen gleichzeitig zu arbeiten. Als durch die rasant steigende Zahl neu zugelassener Kraftfahrzeuge ab den 50er Jahren und die gleichzeitig noch unterentwickelte passive Sicherheit der Automobile die Zahl der Verkehrsunfälle und der beteiligten Unfallopfer enorm anstieg, wurde fast überall im mitteleuropäischen Raum den Feuerwehren die Aufgabe der „Unfallrettung“ übertragen. Die technische Rettung erfolgte zunächst vielerorts mit mechanischen Rettungsgerät, über Jahre hinweg auch mit Trennschleifern. Erst die Verbreitung hydraulischer Rettungsgeräte, ermöglichte eine schonende, präzise einsetzbare, funkenfreie und lärmarme Rettungstechnik. Unter dem Stichwort „Patientengerechte Rettung“ erfuhr die schonende und sorgsam koordinierte Befreiung eingeklemmter Personen in diesem Zuge maßgebliche Beachtung bei den beteiligten Institutionen und aktiven Helfern.