In unserer Jugendgruppe wirst Du auf den aktiven Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Dazu gehört die Ausbildung in Feuerwehrtaktik u. Technik bei der Brandbekämpfung oder erste Hilfsmaßnahmen bei Verletzungen. Wir beteiligen uns bei den Aktivitäten des Feuerwehrvereins und der aktiven Einsatzkräfte. Aber auch der Spaß kommt bei uns nicht zu kurz. Bei Grillfeiern, Ausflügen und „Gemeinschaftsübungen mit den Jugendfeuerwehren des Achentals“ kann so manche Freundschaft geschlossen werden.                                   

Wir verknüpfen Spiel, Spaß und Spannung mit der Förderung der Persönlichkeit und Ausbildung zu einem verantwortungsbewussten Menschen. Bis zum 18. Lebensjahr erlernen wir alles, was einen richtigen Feuerwehrmann auszeichnet.    

Wissenstest 2022

Dieses Jahr fand der Wissenstest in Siegsdorf endlich wieder in Präsenz statt. Ziel des Tests ist es, die Fähigkeiten und den Ausbildungsstand der Jugendlichen zu prüfen. Der Test ist in 4 Stufen eingeteilt – je öfter man teilnimmt, desto mehr Aufgaben müssen bearbeitet werden.

Auch ein Teil unserer Jugendgruppe war dabei und legte die Stufe 1 erfolgreich ab.  Maxi Rödding, Alexander Huber und Luca Monnerjahn wurde die Anstecknadel in Bronze verliehen – Herzlichen Glückwunsch!

Im Anschluss an die Worte und die Verabschiedung der Kreisbrandinspektion ging es zum „Schachterlwirt“ – man könnte schon fast sagen, das hat Tradition nach dem Wissenstest.

 

Willst Du dein Wissen auch unter Beweis stellen? Hast du Interesse an der Feuerwehr? Dann melde Dich bei uns (jugend@ff-grassau.de). Informationen findest du auf unserer Homepage (feuerwehr-grassau.de).

Mit Glück und Dank zum Spanferkelessen

Bei dem diesjährigem „Tag der Jugendfeuerwehr“ hat die Jugendfeuerwehr Markt Grassau durch engagierte Beteiligung und etwas Losglück ein Spanferkel gewonnen. Der „Tag der Jugendfeuerwehr“, ein Tag, an dem sich die Jugendlichen der Blaulichtfamilie aus dem Landkreis unter Beweis stellen konnten. Von unseren 3 teilnehmenden Teams belegte „Grassau 3“ in der Altersgruppe 17-18 den 1. Platz.  

Auf der Blaulichtmeile, an der Aussteller vieler Rettungsorganisationen Rede und Antwort standen, konnten Stempel für Laufkarten errungen werden, welche am Ende zum Losglück führten.

Aber ein rosa Spanferkel ist nur eine halbe Freude. So wurde dieser Gewinn mit dem Helferessen für unser diesjähriges Dorffest verbunden. Vorstand Michael Zillner dankte den Helfern für ihren Einsatz, der trotz schwierigen Wetterverhältnissen und des neuen Veranstaltungsorts „Beim Hefter“, zu einem sehr erfolgreichen Dorffest geführt hat. Jugendwart Ludwig Hafner berichtete kurz über den erfolgreichen Jugendtag und gratulierte noch mal den Gewinnern. Dem schloss sich Kreisbrandinspektor Georg König an und lobte die Großartige Jugendarbeit in Grassau. Die erzielten Erfolge kämen nicht von ungefähr und er dankte den Jugendlichen für ihr Engagement bei der Feuerwehr. KN

Kinder - Ferienprogramm 2022

Am 19.08.2022 veranstalteten wir wieder ein Ferienprogramm bei uns. Die Kinder konnten einige Stationen durchlaufen wie z.B. Flaschen Kegeln mit Schläuchen und Leinensäcken oder auch Klettern (was aber wetterbedingt in der Halle stattfinden musste). Danach gab es noch leckere Grillfleischsemmeln frisch zubereitet von unseren Küchenchefs und als Abschluss und Highlight gab es noch Zuckerwatte eigens gemacht vom Kommandanten.
Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr! MM

Jugendfeuerwehr Grassau räumt ab

Zeltlager und „Tag der Jugendfeuerwehr“ in Ruhpolding waren ein voller Erfolg!

  Von 22.07. bis 24.07.2022 durfte unsere Jugendfeuerwehr am 2. Zeltlager des Kreisfeuerwehrverbands Traunstein in Ruhpolding teilnehmen.

 Als die ersten Jugendlichen am Freitagnachmittag bei heißem Sommerwetter in Ruhpolding ankamen, war die Aufgabe erst einmal, die benötigten Zelte und die Feldbetten aufzubauen.

 Nach dem Anzünden des Lagerfeuers, Abendessen und der offiziellen Begrüßung aller Teilnehmenden wurde unseren Jugendlichen nicht zu viel versprochen. Das unmittelbar angrenzende Freibad hatte extra die Tore für dieses Event geöffnet. Dort stieg eine Beachparty bis es dunkel wurde.

 Der Samstagvormittag startete nach einer kurzen Nacht sehr entspannt, die Ruhe vor dem Sturm. Ab 13 Uhr war offizielle Eröffnung des „Tag der Jugendfeuerwehr“, ein Tag, an dem sich alle Jugendlichen aus dem Landkreis unter Beweis stellen konnten. Vier Wettkampfstationen waren vorbereitet: Ein Hindernisparcours, Abschätzen der Wasserhöhe in einem Eimer, klassisches Kuppeln und Knoten und Stiche für den Jugendwart. Außerdem war eine Blaulichtmeile durch ganz Ruhpolding gezogen worden, an der Aussteller anderer Rettungsorganisationen Rede und Antwort standen. Dort konnte jeweils auch ein Stempel für die Laufkarte abgeholt werden. Unter allen komplett ausgefüllten Laufkarten wurde am Sonntag ein Spanferkel verlost.

Gegen Abend fand die Siegerehrung auf dem Zeltlagergelände statt. Das Team „Grassau 3“ ausunserer Jugendgruppe holte den ersten Preis in der Altersgruppe 17-18 Jahre. Der Sieg wurde bei Livemusik am Lagerfeuer gefeiert.

Nach Ziehung der Laufkarten machte es Kreisbrandrat Christoph Grundner spannend, als er zuerst nur den Vornahmen vorlas. Als der Nachname viel, war der Jubel groß, das Spanferkel ging ebenfalls andie Jugendfeuerwehr aus Grassau.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die zum großartigen Gelingen dieses unvergesslichen Wochenendes beigetragen haben! LH

FÜR ZWÖLF sTUNDEN bERUFSFEUERWEHR

Einsätze, Ausbildungen und Wachalltag waren die Anforderungen an einige unserer

Jugendfeuerwehrler am Samstag den 25. Juni.

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es auch schon los. Erster Einsatz "Person

eingeklemmt unter Lader und Betonteil". Es folgten den Tag über Brände, Ölspur, BMA

Alarm und Katze auf Baum. Dazwischen wurden immer wieder kleine Ausbildungeinheiten

abgehalten.

Unterstützt von einigen Aktiven verlief der Tag für alle ohne Probleme und alle konnten am Abend die selbst gegrillten Spezialitäten geniesen.

Jugendleistungsprüfung

6 Jugendliche der Feuerwehr Markt Grassau legten die Jugendleistungsprüfung erfolgreich ab.

 Zur Abnahme waren die Schiedsrichter ans Feuerwehrhaus nach Grassau gekommen. Sie bewerteten die Übungen und den schriftlichen Test.

 Der praktische Teil besteht aus 5 Einzel- und 5 Truppübungen. Erste Aufgabe war "Knote und Stiche", anschließend mussten C-Schlauch und Leine in einem vorgegebenen Bereich ausgeworfen werden. Zwei Saugschläuche kuppeln und die Vornahme eines Strahlrohres waren als nächstes an der Reihe. Abschließend wurde der Umgang mit der Kübelspritze und die richtige Zuordnung feuerwehrtechnischer Geräte bewertet.

 Im theoretischen Teil mussten 10 Fragen beantwortet werden. Alle Teilnehmer haben die Prüfung erfolgreich bestanden.

 KBI Georg König verlieh das Jugendleistungsabzeichen an:

Hanna Hörterer, Alexander Huber, Luca Monnerjahn, Jonas Vogel, Xaver Scheidle und Raphael Blösl.

MTA Lehrgang bestanden

Wir gratulieren Sebastian Baumgartner, Josef Hörterer jun., Simon Mrazek und

Lukas Tonkovic zum bestandenen MTA-Grundlehrgang. Mit diesem Lehrgang ist die Grundlage für weitere Lehrgänge gelegt. Jetzt ist es auch möglich an der Seite

von erfahrenen Einsatzkräften im Einsatz zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

 

 

Christbaumsammelaktion

Nach einer Zwangspause im letzten Jahr, konnte unsere Jugendfeuerwehr in diesem

Jahr wieder Christbäume sammeln.

  Mit Unterstützung einiger Aktiven und zwei Fahrzeugen wurden die zur Abholung angemeldeten und bereitgestellten Christbäume im Gemeindegebiet Grassau und Mietenkam abgeholt.

 In diesem Jahr werden die Bäume beim Heizkraftwerk einer sinnvollen Verwertung

zugeführt.

 Für die Spenden, welche die "Christbaum-Kunden" unserer Jugendfeuerwehr für diese Aktion zukommen liessen, möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Diese kommen der Jugendfeuerwehr zugute.

 

 

Friedenslicht

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist über Oberösterreich nach

Grassau gekommen. Eine Abordnung unserer Jugendfeuerwehr

war bei der Übergabe in Tittmoning.

 

 

 

# Wir Fahren Rot

 „Man könnte unsere WirFahrenRot Tour auch als Sonnenscheintour bezeichnen“, freut sich die hauptverantwortliche Martina Steinmaßl vom Kreisfeuerwehrverband am Ende des letzten Tages in Grassau. Die Grassauer Kameraden haben mit ihrem Schwerpunktthema „Atemschutz“ den Besuchern viel Wissenswertes rund um diese Funktion der Feuerwehr vermittelt.

 Ein letztes Mal hat sich das Ausbildungsfahrzeug des Kreisfeuerwehrverbandes auf die Reise gemacht, um als Werbefahrzeug für die Tour der Feuerwehren zu fungieren. Vollgepackt mit allerhand Infomaterial und den Sofortgewinnen für das Glücksrad rollte das Fahrzeug in den Vormittagsstunden in den südlichen Landkreis Traunstein. Wie so oft in den letzten Wochen saß hinter dem Lenkrad Christian Steinmaßl, Kommandant der Feuerwehr Lampoding und Ehemann der Kreisjugendwartin, Martina Steinmaßl.

 Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Grassau nutzte man den Parkplatz von Edeka Kaltschmid als Infomeile. Den gesamten Vormittag über nutzten kleine und große Besucher die Möglichkeit, „Ihre Feuerwehr“ näher kennen zu lernen, bestaunten die ausgestellten Fahrzeuge und informierten sich über das Ehrenamt Feuerwehr. „Das Glücksrad mit seinen tollen Sofortgewinnen wurde erneut dutzende Male gedreht und viele junge Gäste freuten sich über kleine Geschenke wie Malbücher, Schlüsselanhänger oder Playmobilfiguren.

Text: Hubert Hobmeier

Kreisfeuerwehrverband TS →

 

Wasserentnahme aus offenem Gewässer

Das übte unsere Jugendgruppe bei der ersten Übung nach der Coronapause.

 An der Tiroler Ache wurde die Tragkraftspritze aufgebaut und ein Löschangriff über drei Strahlrohre vorgenommen.

 

Wissenstest in Übersee

Am Montag, den 04.11. trafen sich 153 Jugendliche und 42 Betreuer der Feuerwehren des südlichen Landkreises zum alljährlichen Wissenstest im Feuerwehrhaus in Übersee.

 Das Thema lautete: "Verhalten bei Notfällen". Wie in jedem Jahr gab es einen praktischen Teil, heuer mit der Aufgabe, eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu legen, den Notruf abzusetzen und anhand von Bildern die 5 Punkte der Rettungskette zu erklären.  Im theoretischen Teil mussten die Prüflinge im Alter von 12 bis 18 Jahren verschiedene Fragen auf einem Fragebogen beantworten.  Jeder der 153 Teilnehmer hat den Wissenstest bestanden und ein Abzeichen durch die Kreisbrandinspektion verliehen bekommen.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Wissenstestprüfung (erreichte Stufe):

Leonie Jany (2), Theresa Nagele (2), Adrian Schmid (2), Hedda Brunke (3), Heidrun Brunke (3), Niels Fischer (3), Veit Mrazek (3), Leonhard Fuchs (3), Tobias Moritz (3), Tobias Schwaiger (3)

Hedda und Heidrun


Jugendfeuerwehr-Ausflug zur Lacherlifthütte am Wendelstein

Am Wochenende des 26.10. und 27.10.19 machten wir uns, nach einem Frühstück am Fw Haus, auf zum Wendelstein. Nach einem ca. einstündigen Aufstieg kamen wir an der Lacherlifthütte an und stärkten uns mit einer Brotzeit bei herrlichen Sonnenschein.

 Gegen Abend machten wir uns  auf den Weg entlang des Bocksteinlifts, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Wieder an der Hütte angekommen saßen wir alle bei Stockbrot, Würstchen und Kartoffelsalat am Lagerfeuer zusammen. Um 4 Uhr morgens, als es noch dunkel war, machten sich die Frühaufsteher der Gruppe mit Taschenlampen auf den Weg zum Lacherspitz-Gipfel, um den Sonnenaufgang zu sehen, der sich aber noch zwei Stunden Zeit ließ. Auch an diesem Tag genossen wir den Sonnenschein und probierten ein Feuer zu machen ohne dabei ein Feuerzeug oder ähnliches zu benutzen, was uns leider nicht gelang. Wir sind halt doch eher zum Feuer löschen da. Am Nachmittag ging es dann wieder zurück zum Fw Haus.

 Wir danken unseren Jugendwarten und deren Freundinnen.

Hedda und Heidrun, Jugendfeuerwehr Grassau


Anschrift: Aichstraße 4, 83224 Grassau

Telefon 08641/5243,  E-Mail: ffwgrassau@ff-grassau.de

IBAN: DE96 7116 0000 0007 1406 30